Das Dickicht ist unheimlich und die überdimensionalen Bäume knarren furchterregend. Der Boden fühlt sich morastig an, es ist das Ende der Regenzeit. An manchen Stellen wird der Wald undurchdringlich, da sich brackige Seen gebildet haben. Hoch oben im Geäst der Mahagoni-Bäume ist das Geschrei der Affen zu hören. Überdimensionale Riesen-Waldheuschrecken sitzen an den Bäumen, welche vom Alter nicht verschont geblieben sind. Die Seen mitten im Wald lassen Tiefe erahnen und wie könnte es anders sein, dort müssen „Anakondas“ leben, oder zumindest der riesenhafte Python, der sich durchs dichte Gestrüpp des Bodenbewuchses schlängelt.
Der Mann, der sich ein Haus in dieser Wildnis gebaut hat, zwischen den Waldriesen, inmitten der geisterhaften Rufe, bleibt ein Geheimnis. Korallenstein hat er verwendet und die Stämme der alten Bäume als Stützen benutzt. Ein Forscher, ein Eremit? Er ist ein Zugereister, einer ohne Angst mit sicher christlichem Glauben.
Jeden Morgen verlässt er sein Haus und schaut, was der Wald heute für ihn bereithält. Behutsam nimmt er seine Pfade, lauscht dem Gesang der Vögel und dem Treiben der Meerkatzen und Colobus-Affen. Die einen sind blau, die anderen rot, wobei letztere zutraulicher sind. Er kann sie füttern und sich mit ihnen unterhalten, was die Einsamkeit erträglich macht. Für Farbtupfer sorgen Schmetterlinge und zur Belustigung die Elefantenspitzmäuse, welche durchs Unterholz huschen. ‚Alles hat seine Bestimmung‘, sinniert der Mann, ,und alles eine tiefere Bedeutung.‘
Er hängt seinen Gedanken inmitten der vielfachen Lautgebilde nach und wird auf einmal gewahr, wie diese absterben. Schlagartige Stille macht sich breit. Es ist, als ob der Wald den Atem anhält.
Was ist geschehen? Der Mann spürt Bedrohung und er fängt an, sich schleunigst davonzumachen, möglichst leise, aber so schnell es geht. Er weiß, wer ihm Schutz und Antwort geben kann und beflügelt seine Schritte. Da ist sie schon, die kleine

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.