Pemba, Wete

Seit uralter Zeit sammeln sich die großen Flugfüchse an vier bis fünf alten Riesen-Bäumen an diesem ungewöhnlichen Ort auf Ungujas Nachbarinsel Pemba. Es sind ca. 1000 an der Zahl, die tagsüber abhängen und sich in der Dämmerung in die Lüfte erheben und in die Schwärze der beginnenden Dunkelheit flattern. Aber einer ist unter ihnen – keiner weiß genau, woher genau er kommt – der Popobawa, der Flugfuchsdämon, der die Menschen schreckerbleichen lässt und für den auch der Ozean kein Hindernis zu sein scheint. Sichtungen soll es 1970 auf Pemba, 1995 in Stone Town und 2007 in Daressalam gegeben haben.